Lesung »Auf dem Salzweg« am 07.Oktober 2016 im Kunst- und Textwerk

 
7_1

 

»Auf dem Salzweg. Begegnungen auf Ghandis Spuren« von Patrick Ranz & Alexander Hirl.

Anfang März 1930 machte sich Gandhi mit einer Anhängerschaft von 78 Gleichgesinnten zu Fuß auf den Weg von seinem Ashram in Ahmedabad zu dem am Meer gelegenen Ort Dandi, um dort symbolisch Salz aufzulesen. Damit verstieß er willentlich gegen ein Gesetz der Briten, das Indern verbot, Salz zu gewinnen oder zu verkaufen. Die staatliche Kontrolle eines solch elementaren Lebensmittels drückte für Gandhi die Ungerechtigkeit eines ganzen politischen Systems aus. Sein Salzmarsch war einer der Meilensteine, die das Land 1947 in die Unabhängigkeit führten. Was bleibt heute von einem solch symbolträchtigen Weg?

»Der Weg, das waren die Menschen«

Mehr als 80 Jahre nach dem Salzmarsch Gandhis begaben sich Patrick Ranz und Alexander Hirl auf diesen Weg. Gemeinsam erfüllten sie sich den lange gehegten Traum der Reise nach Indien ohne genaue Informationen zur exakten Route zu haben. So überließen sie den Weg zufälligen Begegnungen am Wegrand. Die Menschen sollten ihr Kompass sein.

Herausgekommen ist ein sensibler Bildband, ein Kaleidoskop der Begegnungen, des Lebens in Indien, das sich vielerorts hauptsächlich auf der Straße abspielt. Sie finden vielfach kleine Bühnen, aufgebaut, um zur Schau zu stellen, gesehen zu werden, zu interagieren. Alte wie junge Männer, diskutierend am Teestand. Verlassene Eisenbahngleise als täglicher Weg zur Arbeit. Der Pilger, der sich am Brunnen vor dem Tempel wäscht. Der kleine Kiosk im Nirgendwo. Die Näherin am äußeren Stadtrand…
Als ein Highlight dieser Begegnungen stellte sich ein etwa 90- jähriger Mann heraus, ein Zeitzeuge, der den Tag bis heute nicht vergessen hat, als Mahatma Gandhi in Fleisch und Blut in sein Dorf gelaufen kam.

 

LESUNG

Patrick Ranz »Auf dem Salzweg«

Freitag, den 07. Oktober 2016
Beginn 20 Uhr

Kunst- und Textwerk Lesecafé

Ligsalzstr. 13
80339 München

 

Pressestimmen

»Mit großer Einfühlsamkeit und photographischem Können ist es Patrick Ranz meisterhaft gelungen, das Leben im Gujarat, Geburtsland von Mahatma Gandhi, einzufangen. Neben Bildern von weitläufigen Landschaften, dichtem Straßenverkehr und überfüllten Bussen stechen dem Betrachter besonders die imposanten Porträts von einheimischen Familien und einzelnen Personen ins Auge. Gekonnt schafft Patrick Ranz kostbare Momente der Intimität in den Begegnungen.“ (Prof. Dr. med. Vallabhbhai Patel)

„Wer Indien, die größte Demokratie der Erde, mit all seinen Brüchen und Gegensätzen kennenlernen will, muss sich unter die Menschen mischen. Wer das Land verstehen will, muss die Geschichten der Straße hören. Die Idee von Fotograf Patrick Ranz und Filmemacher Alexander Hirl ist bestechend: Einundachtzig Jahre nach Mahatma Gandhi sind sie dessen legendären Salzmarsch nachgegangen. 400 Kilometer in 20 Tagen. 400 Kilometer voller Entbehrungen und Wunder. Die Erlebnisse entlang des Wegs haben sie in Wort und Bild festgehalten. Ein ungewöhnliches, ein anrührendes, ein wunderbares Buch.« (Dr. Achim Zons, Süddeutsche Zeitung)

Leserstimmen

»Beeindruckende Aufnahmen und ein eigenwillig liebevoller Blick auf Land und Leute. Angereichert mit inspirierenden Texten bietet dieser Bildband eine besonders herzliche Annäherung an Indien.« (20. Oktober 2015)

»Spätestens nach Seite 15 bekommt man Lust sich selber auf den Weg zu machen – dieses Buch ist eine Inspiration für jeden Reisenden… egal wo einen der Weg hinführt.« (25. Januar 2016)

Über den Autor

Patrick Ranz wurde 1979 in München geboren. Seine Eltern lebten in Kanada und in Papua-Neuguinea. Schon als 13-Jähriger besuchte er mit seiner Mutter Indien. Er war begeistert von der Fülle an Tempeln und sah erstmals historische Aufnahmen von Gandhis Salzmarsch. Mit 15 kaufte er sich die erste Videokamera, 2005 machte er sich als Kameramann und Fotograf selbständig. Was ihn bis heute begleitet ist das Interesse an Indien. Er spricht nicht nur Hindi und Urdu, sondern beherrscht auch die indischen Instrumente Sitar und Tablar.

Patrick Ranz ist 36 und lebt mit seiner Frau und zwei kleinen Kindern in München.

Zur Homepage von Patrick Ranz geht es HIER.

 

cover»Auf dem Salzweg. Begegnungen auf Gandhis Spuren« ist im Kunst- und Textwerk Buchladen und in unserem Online-Shop erhältlich.



Kategorien:Presse, Veranstaltungen Lesecafé

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: