Hier lauert die eigentliche Gefahr

PET erklärt die Welt

Ob ich will oder nicht, ich muss eingestehen, dass ich einen Fehler gemacht habe. Die Behauptung, dass Facebook nichts gegen Hasskommentare tut, die potentiell den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen, ist falsch. Denn ein Unternehmenssprecher hat jetzt ganz klar und deutlich in Berlin erklärt: „Facebook ist kein Ort für Rassismus… Wir appellieren an die Menschen, unsere Plattform nicht für die Verbreitung von Hassrede zu benutzen.“ Und mehr kann man wirklich nicht tun.

Ich werde mich also entspannt in der Gewissheit zurücklehnen, dass Facebook schon das Richtige tun wird mit Hasskommentaren wie zum Beispiel „Ich verstehe nicht, warum man diesen Flüchtlingswahn nicht beendet, indem man alle abschießt“ oder „Mit einem Loch im Hinterkopf wären manche Leute noch als Nistkasten zu gebrauchen“. Und natürlich auch mit dem Kommentar „Darum mein Appell: Saubere Straßen für Deutschland. Brummifahrer, haltet drauf“ wird Facebook in der angemessenen Weise verfahren..

Außerdem hätte ich natürlich von vornherein berücksichtigen müssen, dass…

Ursprünglichen Post anzeigen 198 weitere Wörter



Kategorien:Fremde Früchte

Schlagwörter:

1 reply

  1. Man sollte Facebook boykottieren… !!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: