Lust – Roh – Fassung

LYRIK-BLOG HANNAH BUCHHOLZ


Man braucht kein lyrisches Du und kein lyrisches ich,
um zu sagen:
ich habe Lust auf dich!

Lust auf Kaffee,
Lust auf Küsse,
Lust auf Text!

Lust auf Lust!
Lust auf Haut, Lust
auf das Allerunvernünftigste,

das man nur tun kann!
Das man sich nur vorstellen kann!
Na und?

Heute ist der Welttag der Poesie
und ich habe Lust,
ihn zu feiern!

Auf dem Rücken liegend,
im Gras liegend,
Gras rauchend,

trinkend, schreibend, küssend,
liebend,
bis zur Besinnungslosigkeit

liebend!
Lust will keinen Blumentopf
gewinnen – sie will einfach nur!

Die Blüten der Lust
wachsen wild, wachsen frei!
Lust, die Tautropfen von deinen

Lippen zu lecken,
von deinem Körper, jetzt,
im Frühling meiner Lust und meiner Poesie!

Lust, diesen Text, diese Rohfassung
hochzuladen,
aufgeladen wie er ist, hoch damit!

Lust verlangt nicht nach Bearbeitung,
Lust will sich verwirklichen,
Lust will einfach –

roh, spontan und schnell!
Jetzt, jetzt gleich, habe ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 37 weitere Wörter



Kategorien:Fremde Früchte

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: